Hannes Löschel Stadtkapelle

Go to the About Us section Go to the Flowers section Go to the Testimonials section Go to the Partners section Go to the Investors section Go to the About Us section Go to the Feedback section
Home Über uns

 
Karl Stirner
- geboren in wien
- studiert(e) zither, komposition, überlebensstrategien, menschen, umstände.
- ist autor, musikant und landarbeiter.
- schrieb und schreibt musik für verschiedenste ensembles und situationen, filmmusik, bühnenmusik.
- hauptprojekte: soyka_stirner (improvisierte wiener ethnomusik mit knopfharmonika-meister walther soyka), hannes löschel stadtkapelle (gemeinsam mit 7 fantastischen musikern wird das spannungsfeld zwischen jazz und schubert ausgelotet)
“karl stirner” (solo electronic-projekt, veröffentlicht beim englischen experimentallabel “White Label Music”.)
- durfte darüber hinaus auch mit einer unmenge anderer, wunderbarer musiker spielen.
karl stirner ist seit 2002 am burgtheater als komponist und musiker tätig und lebt und arbeitet im nördlichsten waldviertel.
Thomas Berghammer
trompete, flügelhorn
lebt und arbeitet als musiker und pädagoge in wien und bewegt sich vornehmlich in den musikalischen genres improvisierte musik, free jazz und folklore hiesiger und fremder regionen.
in dieser auseinandersetzung ergaben sich projekte und auftritt auf europäschischen festivals mit roscoe mitchell, wolfgang mittlerer, georg gräwe, paul lovens, tony buck, hannes löschel, sebi tramontana, tobias delius, frank gratkowski, otto lechner, oskar aichinger, josef novotny u v a m;
des weiteren ensemblemitglied bei aktuellen ensembles wie stadtkapelle, klangkombinat kalksburg, TT, bekadiya
darüber hinaus ergaben sich zusammenarbeiten im genre tanz, literatur (elfriede gerstl), theater (aktionsensembletheater, burgtheater, muunkompanie).
Klemens Lendl
Gesang & Violine, geb. 1972 in Wien
Wächst in leidenschaftlich musikalischem Elternhaus auf. Geigenunterricht ab dem 6. Lebensjahr. Beendet mit 16 Jahren die Ausbildung an der Geige und entscheidet sich für eine Sportlerkarriere. Spielt bis zum 25. Lebensjahr in Klosterneuburg Basketball, die letzten Jahre in der höchsten österreichischen Spielklasse. Ab 1990 Studium der Pädagogik und Musikwissenschaft. Ersatzbefriedigung Musikwissenschaft erweist sich als ungenügend, nimmt die Geige wieder in die Hand und beschäftigt sich autodidaktisch mit Jazz und Pop auf vier Saiten. Entdeckt das Wienerlied. Seit 2006 Sänger der „Hannes Löschel Stadtkapelle“, unter anderem als Interpret von Schubert-Liedern.
Bernd Satzinger
Mitbegründer und einer der sechs künstlerischen Leiter der JazzWerkstatt Wien
Gewinner des „Hans Koller Preises“ mit JazzWerkstatt Wien
Nominierung für den Amadeus09 Award mit der CD „Elegant“ – Die Strottern & JazzWerkstatt Wien
Gewinner des „Austrian Young Lions 2003“ Wettbewerbs mit der Gruppe „Kelomat“
spielt(e) u.a. mit:
Kelomat, Carl Pannuzzo, Karl Ritter, Hannes Löschel, Andi Manndorf, Maja Osojnik, Die Strottern, Walther Soyka, Wurschtsemmerl, Marynade, u.v.m.
Diverse CD Aufnahmen sowie Auftritte weltweit.
Mathias Koch
Er ist ein von Jazz, Rock und freier Improvisation beeinflusster Schlagzeuger. Sein dynamisches Spiel bewegt sich von Klangmalereien über filigrane Rhythmuspatterns bis hin zu ekstatischen Grooves. Unverkennbar sind seine Experimentierfreudigkeit mit den Klangmöglichkeiten des Instruments, seine energetischen und mitreißenden Live-Performances und der stetige Drang neues zu Entdecken zu wollen.
Walther Soyka
hat zuletzt eine Kinderoper komponiert (Das kleine Gespenst), die schon 42mal in der Oper Graz und dem Dschungel Wien gespielt worden ist.
Der Akkordeonist spielt gerne Solo bei diversen Heurigen (z.B. wenn Jutta Ambrositsch in Grinzing aussteckt); außerdem ist er aktuell Teil der Ensembles Molden/Resetarits/Soyka/Wirth, Neue Wiener Concert Schrammeln,
Duo Soyka Stirner, DesAno, Die Rio Reiser.
Mit Oskar Aichinger, Franz Hautzinger und dem Dichter Ferdinand Schmatz spielt er eine ganz nagelneue ‚Wien-Rhapsodie‘ - und am liebsten natürlich mit der Stadtkapelle!!
Hannes Löschel
spielt seit seinem 5.Lebensjahr Klavier und trat nach seiner musikalischen Ausbildung an der Hochschule für Musik in Wien vorerst als Interpret zeitgenössischer Musik, auf. Ab ca. 1990 begann er, stilübergreifende Arbeiten als Komponist, Ensembleleiter und Arrangeur zu entwickeln...Im Bereich stiloffener und improvisierter Musik kollaborierte er ua. mit Elisabeth Flunger, Ernesto Molinari, Radu Malfatti, Taku Sugimoto, sachiko m, Burkhard Stangl, Thomas Lehn, Josef Novotny, David Tronzo, Phil Minton, Clayton Thomas, Tony Buck, ua.
2000 gründete er das label loewenhertz mit bisher 21 Produktionen aktueller Musik.
Als Komponist entstanden Werke im Rahmen von Aufträgen, für den ORF, WDR, Bregenzer Festspiele, Musiktriennale Köln, Wien modern, Diagonale, Wiener Volksliedwerk, , Jeunesse, Jazzfestival Saalfelden, Glatt&Verkehrt, ua
Michael Bruckner-Weinhuber
lebt in Wien, tätig als Gitarrist, Komponist und Klanginstallateur.
Er arbeitet in zahlreichen Projekten in den Bereichen improvisierte & komponierte neue Musik, experimentelle Volksmusik, Neudeutung klassischer Lieder, Klangobjekte und Makrofotografie.
Konzerttätigkeit in Europa, Asien und Amerika mit: Zur Wachauerin, Niftys, Maja Osojnik Band, Capella con Durezza, Exit Eden feat. Phil Minton, Hannes Löschel Stadtkapelle, Attosphere, Klangvorhang,...